Trauer

Trauerbegleitung

Wenn ein naher Angehöriger oder ein anderer liebgewonnener Mensch stirbt, ist es sehr schwer, Abschied zu nehmen.

In ihrer Trauer fühlen sich viele Menschen allein, unsicher und verloren.

Aber es ist wichtig, die Trauer anzunehmen, mit ihr zu leben und sich Mitmenschen anvertrauen zu können.

Bei uns erhalten Sie Raum, Ihre Gefühle helfenden oder ebenso betroffenen Menschen mitzuteilen.

Trauer bei Kindern

Betroffenen Erwachsenen fehlt mit dem Erkennen der Unabänderlichkeit des Todes oft die Kraft und Einsicht, auf ihre Kinder einzugehen.

Doch Kinder brauchen ihre Begleitung, um zu verstehen, was geschehen ist. Wenn stützende Gesten und klärende Worte fehlen, fühlen Kinder sich allein gelassen und sind mit Ängsten und Phantasien konfrontiert.

Trauert ein Kind, kann es von dem Ereignis stark erschüttert sein, besonders wenn ein Familienangehöriger oder eine andere nahe Bezugsperson verstorben ist.

Bei uns erhalten Sie Anregungen und Begleitung, wie man sich einem Kind in seinem Kummer als Eltern oder Erzieher widmen kann und das Verständnis anderer Kinder erreicht.

Sie erfahren auch wichtiges über die Phasen der Trauer und Möglichkeiten, Kindern Antwort auf ihre Fragen zu geben.

Um Kinder verstehen zu können und ihnen zu helfen, ist es wichtig, sich als Erwachsene selbst mit dem Thema auseinanderzusetzen und zu erfahren, was der Tod für das Kind entsprechend der Altersstufe bedeutet.

Trauer entsteht aber auch, wenn Eltern sich trennen, Freunde wegziehen oder wenn ein geliebtes Haustier stirbt.

Ebenfalls dabei brauchen Kinder unsere besondere Aufmerksamkeit.

Über Einzelgespräche mit Ihnen und /oder Ihrem Kind erhalten Sie die Möglichkeit, über Gefühle zu sprechen oder ihnen auf gestalterische Weise, z.B. malen oder schreiben Ausdruck zu geben.

Ihnen als Erwachsene möchten wir Mut machen, Sterben und Trauer als zum Leben gehörend anzunehmen und sich mit dieser Einstellung den Kindern widmen zu können.

Dazu werden Ihnen von uns für Ihr privates Interesse, für Ihre berufliche oder ehrenamtliche Tätigkeit mit Kindern Gesprächsrunden und Seminare, auch über die Volkshochschule Spree/Neisse, angeboten.

Trauerbegleitung beim Abschied von einem Haustier

Wenn ein geliebtes Haustier stirbt, ist das für einen Menschen, der eine enge Beziehung zu ihm hatte, sehr schwer zu verkraften.

Wer seinen Gefährten liebt, spürt großen Schmerz, Trauer und Gefühle der Verzweiflung.

Für betroffene Menschen gibt es oft keinen Unterschied darin, ob sie um einen Menschen oder ein Tier trauern. Der Schmerz wird in derselben Weise empfunden.

Da mit der Einstellung unserer westlichen Kultur Sterben und Tod noch immer verdrängt werden, ist es für uns nicht leicht, mit Abschied und Trauer umzugehen. Wir geraten schnell in einen Zustand, der uns überfordert.

Viele Menschen fühlen sich in der Situation allein.

In unserer Einrichtung werden Sie darin unterstützt, sich in der schweren neuen Situation zurechtzufinden und sie zu bewältigen.

Wer lange mit seinem Heimtier zusammengelebt hat, sollte in Ruhe von ihm Abschied nehmen.

Innerhalb einer kleinen Gruppe von betroffenen Tierfreunden finden Sie eine Atmosphäre, in der wir über die schwere Zeit des Abschieds, über Ihre Gefühle, Trauer und Sorgen sprechen können.

Weiterhin geben wir Angebote, in denen man seinen Gefühlen über Schreiben von Briefen und Geschichten oder Malen Ausdruck verleihen kann.



Sybille Roick mit Airedale-Terrier-H√ľndin Xarina

Hilfsangebote

Gesprächsgruppe für Menschen, die ihr Tier verloren haben

Donnerstag 18.00 bis 19.00 Uhr, weitere Termine nach Vereinbarung

Teilnahme: 2,00 € pro Termin

Inhalte: Hier können Sie über die schwere Zeit des Abschieds, Gefühle derTrauer und Sorgen sprechen

Es geht auch darum, Erlebnisse mit dem Tier zu erzählen und Erinnerungen aufleben zu lassen.

Mein Tier wird älter

Achtsam mit dem Tier leben, Berücksichtigung des Älterwerdens, Empfehlungen zur Pflege

Seminar und Gesprächsgruppe, für alle Menschen, die auf das Älterwerden und auch auf das spätere Sterben ihres Tieres vorbereitet sein möchten, es geht auch um den Umgang mit den Themen Sterben, Trauer und Glaube.


Mittwoch 16:00 bis 17:00 Uhr

Teilnahme: 3,00 € pro Termin

Trauerbegleitung beim Abschied von Ihrem Tier

Hausbesuche, Gespräche, evtl. bei Ihnen zu Hause, Begleitung Ihres kranken Tieres, Beisein bei ihrem kranken Tier

Ermutigung, Untertstützung, Ihr Tier in seinen letzten Stunden zu begleiten, bei Wunsch Begleitung zum Tierarzt bzw. Bitte des Tierarztes, zu Ihnen nach Hause zu kommen

Kosten: 4 Termine 48,00 €